DIY – Taufkerze {raus aus der Komfortzone}

Taufkerze mit Wachsplatten bekleben

„Hättest du Lust, dich um eine Taufkerze zu kümmern?“

Mit zweifelndem Blick starre ich auf mein Handy. Es ist doch nicht das gemeint, was ich denke, was gemeint ist. Oder?

„Was heißt denn kümmern? Kauft man die irgendwo?“

(„Bitte, bitte, sag ja!“, denke ich.)

„Ja, kann man im Internet kaufen und dann selbst gestalten.“

Okayyyy… Selbermachen! Mit Wachs! In schön! Vor mein inneres Auge schieben sich Bilder von gruseligen Rot-Grün-Gelb-Schmierereien, die vermutlich aus Zeiten irgendwelcher Kinder-Bastelnachmittage stammen. Dann denke ich an meine eigene Taufkerze. Eine lange, schmale Kerze mit millimeterdünnen, filigranen Goldverzierungen. Das eine will ich nicht, das andere kann ich nicht. Mit Wachs habe ich überhaupt noch nicht gearbeitet und stelle es mir auch eher schwierig vor. Wäre es nicht viel einfacher eine wirklich schöne Kerze zu kaufen?

Andererseits habe ich hier einen Ruf zu verlieren. Kreative Herausforderung nicht angenommen. Könnte ich damit leben?

Ich erinnere mich an die Erzählung meiner Eltern, die mir Jahre nach meinem Schulabschluss gestanden, dass sie mir eine wunderschöne Schultüte zur Einschulung basteln wollten. Sie hatten sich alle Materialien besorgt und einen ganzen Abend zum gemeinsamen Basteln freigeschaufelt. Doch dann stellte sich das Ganze als sehr viel schwieriger heraus, als sie sich das gedacht hatten und nach langwierigen, zähen Kämpfen mit Schere, Papier und Kleber gaben sie schließlich auf. Ich bekam dann eine wunderschöne, gekaufte Schultüte und habe auch nichts vermisst.

So könnte ich ja im Notfall auch handeln, sollte bei meiner Kerzen-Bastel-Aktion nur Mist herauskommen.

Trotz meiner Bedenken sage ich den Auftrag also zu und mache mich im Netz auf die Suche nach schönen Taufkerzen, deren Optik auch relativ einfach selbst umzusetzen wäre. Recht schnell werde ich auf Pinterest fündig und sammele ein paar Ideen auf meiner Pinnwand DIY for Kids. Ich werde zuversichtlicher. Vielleicht kriege ich am Ende doch ein wirklich schönes Ergebnis hin.

Handmade - Taufkerze selbermachen mit Wachsplatten und Flüssigwachs-Stiften

Ich suche nach geeignetem Material und lande schließlich bei diesen Sachen:

Verwendetes Material:

  • Stumpenkerze, weiß, 20x7cm
  • Wachsplatten in Blautönen
  • Kerzen-Pen (z.B. Marabu Candle-Liner), weiß

Nebenbei lerne ich, dass mittlerweile diese großen, langen Kerzen als Taufkerze ein bisschen aus der Mode gekommen sind und man eher Stumpenkerzen verwendet. Ein Glück für mich, denn die sind viel einfacher zu bearbeiten.

Ich suche mir 3 Blautöne heraus, die ich verwenden möchte und schneide jeweils mit Hilfe einer Rolle Tape und einem Cutter-Messer einen runden Kreis zu. Mittig male ich mit dem Kerzen-Pen die Motive auf und lasse das Flüssigwachs eine Weile trocknen.

Dann ordne ich die 3 Kreise auf der Kerze übereinander an und befestige sie durch das Andrücken mit meinem Daumen. Es dauert eine Weile bis genug Wärme übertragen wird, damit die Platten auf der Kerze haften, aber es funktioniert. Als alle 3 Kreise befestigt sind, tupfe ich mit dem Kerzen-Pen noch drumherum, um die etwas unsauberen Kanten zu kaschieren. Zum Schluss trete ich ein paar Schritte zurück und bewundere mein Werk. „Ganz schön gut!“, befinde ich.

Taufkerze selbstgemacht, handmade, maritim
Auf die Rückseite kommt noch ein Stück Wachsplatte, beschriftet mit Namen und Taufdatum, dann ist die Kerze fertig.

Bei der Taufe wird am Ende mehrfach darauf hingewiesen, dass die Kerze selbstgemacht ist, weil es sonst keinem aufgefallen wäre. Das beste Kompliment, wie ich finde! :)

Ende gut, alles gut, also.

Habt ihr euch auch schonmal aus eurer Komfortzone herausbewegt und eine (kreative) Herausforderung angenommen, von der ihr dachtet, dass das nur übel enden kann? Berichtet gerne mal!

Sew long,

Anni

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “DIY – Taufkerze {raus aus der Komfortzone}

  1. Die Kerze ist ganz wundervoll geworden, trotz deiner Angst vor Wachsbasteleien :-D Ich glaube, du kannst öfter in den Teil deiner Bastelkiste greifen, das Ergebnis gefällt mir nämlich sehr gut!

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s