Bloggeraktion #golfkonfetti

Hey ihr Lieben!

Ich habe letztens einen ganz tollen Tag verbracht. Auf grünen Wiesen, mit dem Duft von frisch gemähtem Gras in der Nase und in der Ruhe der Natur. Viel frische Luft habe ich geatmet und den Alltag für ein paar Stunden vollkommen vergessen.

Ich war nämlich beim Golf. Und das kam so:

Meine Familie ist ja schon seit ein paar Jahren unter die Golfer gegangen und wollte mich seitdem immer mal zu einem Schnuppertag bewegen, weil sie alle so begeistert von dem Sport sind. Aber wie das so ist: mal regnet es, mal hat man etwas anderes vor und alleine ist es sowieso irgendwie doof. Deshalb hab‘ ich mich total gefreut, als Sandra zur Bloggeraktion #golfkonfetti einlud. Die Gelegenheit das Golfen in netter Gesellschaft mal auszuprobieren.

Zum eigentlich geplanten Termin goss es dann aber leider in Strömen, das Ganze musste verschoben werden. Und zum Ersatztermin konnten nur Sandra und ich. Aber nicht so schlimm, denn so standen wir uns auf dem Putting Green nicht gegenseitig im Weg und Trainer Andi konnte uns genau beobachten und wichtige Tricks zeigen.

Auf dem Putting Green

Bevor es losging genehmigten wir uns allerdings erstmal eine kleine Stärkung im Clubheim des Achimer Golfplatzes. Dort holte uns der Trainer dann ab, 2 Männer durften auch noch mit und dann wurde erstmal das Einlochen geübt. Gar nicht so einfach sage ich euch!

Einlochen am Putting Green

Trainerstunde auf dem Golfplatz

Extrem wichtig beim Golfen ist die Technik. Die korrekte Handhaltung mit geraden Armen ist gerade für Anfänger eine ziemliche Herausforderung, weil es sich einfach komisch anfühlt und man ein bisschen verkrampft.

Mit der Golfbag unterwegs

Nachdem wir es alle hinbekommen hatten auch mal den einen oder anderen Ball einzulochen, ging es weiter zur Driving Range, wo wir übten weite Bälle zu schlagen.

Driving Range Golf in Achim

Golf-Pro Andi Golf in Achim

Golftrainer Andi Golf in Achim

Der Pro macht es vor und wir… naja, wir durften nicht mit dem Holz abschlagen, sonst hätten wir das natürlich auch so weit geschafft. ;)

Zusätzlich zur Körperhaltung ist es wichtig, dass man den richtigen Schläger benutzt. Am Anfang ist es ziemlich schwierig die alle auseinander zu halten. Ein Standardsatz besteht häufig aus 4, 5, 6, 7, 8 und 9er Eisen, Putter, Sand Wedge, Pitching Wedge und Holz. Je nach Art des Schlägers kann man damit die Bälle sehr weit oder sehr hoch schlagen (oder eben auch nicht).

Auf der Driving Range

Auf der Driving Range Golf in Achim

Obwohl der Golfsport heute nicht mehr so etepetete ist, wie man das noch von früher kennt, gibt es eine Etikette. Dazu gehört z.B. dass man rausgeschlagene Grasstücke wieder einsammelt und in den Boden drückt. Dann wächst das Gras wieder an. Und wie ihr oben sehen könnt, nimmt man ziemlich häufig ein Stück Gras mit dem Schläger mit. Das gehört zum Golfspielen dazu.

Ansonsten sind die Golfplätze aber heute viel offener als früher. Es ist kein Elitesport mehr, der den oberen Gesellschaftsklassen vorbehalten ist. Hier ist jeder gern gesehen und auch bei der Kleiderordnung gilt lediglich, dass man eigentlich keine Blue Jeans trägt. (Wir haben uns also sofort als Neulinge erkenntlich gezeigt.)

Anni beim Golfen

Mir hat das Ganze ziemlich Spaß gemacht! Und ich überlege sogar das zum neuen Hobby zu machen. Ein schöner Ausgleich zu Schreibtischarbeit und Studium! Kleine Erfolge werden sofort belohnt (nämlich wenn der Ball genau so fliegt, wie man sich das vorgestellt hat) und sich viel an der frischen Luft zu bewegen ist sowieso immer gut.

Wie sieht’s denn mit euch aus? Schonmal Golf ausprobiert oder ziemliche Vorbehalte gegen diesen Sport?

Sew long,

Anni

Advertisements

2 Gedanken zu “Bloggeraktion #golfkonfetti

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s