Durst auf Leben

In the streets of Augsburg

Beim Reisen, da lasse ich sie los, meine festgefahrenen Strukturen und Denkweisen. Da lasse ich den Alltag hinter mir und mit ihm Neid und Sorgen und all die kleinen Ärgerlichkeiten. Bin plötzlich offener, entspannter; schaue aus dem Fenster auf die vorbeifliegende Landschaft und freue mich auf das, was kommen mag.

Und auf einmal denke ich: so sollte es immer sein – so sorgenfrei und lebenshungrig. Dieses Gefühl, das würde ich gerne konservieren. Nichts anderes ist mehr wichtig als so viel zu sehen und zu erleben wie nur möglich. Living to the limit – das ist die Devise!

Augsburger Fußgängerzone

Augsburger Rathaus und StraßenbahnAugsburger Innenstadt bei Superwetter

In den Straßen von Augsburg…

Advertisements

2 Gedanken zu “Durst auf Leben

  1. Ne, ich glaube ein Patentrezept gibt’s leider nicht wirklich. Sonst hätte das schon irgendjemand in Flaschen abgefüllt und damit Millionen verdient. ;) Aber ’ne gute Sache ist glaube ich, wenn man guckt, was genau einen im Urlaub inspiriert und glücklich gemacht hat und dann zu versuchen das mehr in den Alltag zu integrieren. Ich experimentiere da jedenfalls gerade ein bisschen herum. ;)

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s