Catching stars

Häuser in Amsterdam

Kennt ihr diesen furchtbar kitschigen Spruch: „Freunde sind wie Sterne – du kannst sie nicht immer sehen, doch sie sind immer da.“

Als wir zusammen im Auto saßen auf dem Weg nach Amsterdam, nach diesem furchtbaren, kräftezehrenden 2. Semester, da war es plötzlich wieder klar. Wie hab‘ ich je vergessen können, wie einfach alles ist, mit diesen 3 an meiner Seite? Was für ein gutes Team wir sind. Und wie schön es ist, wenn einen jemand versteht, ohne dass man etwas sagen muss. Das hab‘ ich doch sehr vermisst!

„Between me and insanity stand my friends.“ – Daran muss ich jetzt öfter mal denken, liebe C.

Advertisements

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s