Mein Wochenende in Berlin – The Hive

Neue Woche, neuer Elan. Ich wollte euch ja noch weiter von meinem Berlin-Wochenende berichten. (Wer den ersten Teil verpasst hat, kann gerne hier noch einmal nachlesen.)

Am Samstagmorgen ging es nämlich rüber ins Betahaus zu „The Hive – European Blog Conference„. Da will ich euch aber nicht groß mit Details langweilen, denn eine sehr gute und ausführliche Zusammenfassung hat Stef bereits geschrieben. Ein paar Highlights (und auch Lowlights) möchte ich trotzdem nochmal aus meiner Sicht wiedergeben.

The Hive Buchstaben aus Pappmasché

Zuerst einmal zum Rahmen der Veranstaltung: Das Ticket (ca. 110 EUR) umfasste die Teilnahme an beiden Konferenztagen, jeweils das Mittagessen und freie Getränke über den gesamten Tag. Zusätzlich konnte man noch ein Ticket für das Abendessen am Samstag kaufen (ca. 20 EUR). An beiden Konferenztagen fanden diverse Vorträge und Workshops statt. Eine Übersicht über alle Vorträge findet man hier.

Nun ist es ja klar, dass nicht jeder alle Vorträge gut findet und schlecht vorbereitete oder nervöse Redner findet man wohl auf jeder Veranstaltung. Aber meiner Meinung nach war die Lokalität einfach zu klein für 250 Leute. Wenn man irgendwo am Rand hinter einem Pfeiler steht und weder die Power-Point-Folien noch den Redner sieht, dann kann die Präsentation noch so gut sein, Begeisterung wecken tut sie nicht.

Blogging is a journey!

Trotzdem gab‘ es ein paar Präsentationen, die ich sehr gut fand:

Tina Fussel mit „Blogging for the fun of it“ (siehe Foto)

Sophie Charlotte Chapman (süßer französischer Akzent) mit „Online Classes“

– „E-Mags“ von Marlous Snijder

Food-Photography Workshop

Großartig fand‘ ich auch den Workshop „Food-Photography“ mit Ailine Liefeld von Aicuisine. Sie ist Fotografin und hat uns einige Tipps gegeben wie sie selbst am liebsten Essen fotografiert. Das war wirklich interessant! Außerdem war die Teilnehmerzahl für die Workshops begrenzt, so dass eigentlich alle um den großen Tisch passten, gut zuhören und selbst ein bisschen Essen drapieren konnten.

Präsentation mit iPad

Emily Meyer dagegen kam bei ihrem Vortrag kaum gegen die Geräuschkulisse von klimpernden Kaffeetassen und Gesprächen aus dem Café an, als sie ihre Präsentation auf dem kleinen iPad durchlaufen ließ.

Getränkekühlschrank

Das Dinner am Samstagabend war leider nicht besonders toll. Hier hat es wohl auch einen Planungsfehler gegeben, mir erzählte nämlich jemand, dass aus den Frikadellen und dem trockenen Salat eigentlich mal Cheeseburger werden sollten. Das Mittagessen hat mir dagegen an beiden Tagen ganz gut geschmeckt. Nur dass manche anscheinend vom Essen nichts mehr abbekommen haben, geht natürlich gar nicht!

Business_Cards

Aber das eigentlich Wichtige und Tolle war ja das Treffen von neuen und bekannten Gesichtern. Die Personen hinter den Blogs (endlich) mal persönlich zu treffen, Erfahrungen und hübsche Visitenkarten auszutauschen und natürlich zu quatschen bis der Arzt kommt.

Insofern vielen Dank an Heike, Nina, Katja, Sandra, Sarah und Clara. Ihr seid spitze und es war einfach toll mit euch! Außerdem habe ich mich sehr gefreut Stef mal persönlich zu treffen und Zoe und Julia und Nina und Mirja und, und, und… kennenzulernen! Ihr habt dieses Wochenende für mich unvergesslich gemacht! :)

Inhalt der Goodie-Bag

Und die Goodies aus der Goodie-Bag waren natürlich auch nicht schlecht. :)

Von den Organisatorinnen würde ich mir für’s nächste Mal wünschen:

  • eine bessere Kommunikation! Das beginnt schon dabei, dass nicht alle in die Facebookgruppe eingeladen waren (ich habe von dieser Gruppe erst auf dem Event selbst erfahren). Wenn die Stundenpläne groß ausgehangen hätten, hätte man dort Änderungen festhalten können, so dass alle sie mitbekommen. Und wenn etwas schief läuft, sollte man das offen aussprechen und sich entschuldigen. Das kann mal passieren, dafür haben dann sicher alle Verständnis.
  • dass ein Veranstaltungsort gewählt wird, der besser zu der großen Anzahl von Teilnehmer passt. Oder dass die Anzahl der Karten stärker eingeschränkt wird (das wäre natürlich schade).
  • Dass reine Produktvorstellungen außerhalb des sonstigen Rahmenprogramms stattfinden.

Und für’s nächste Mal merke ich mir, dass ich die Rückfahrt ruhig schon für den späten Nachmittag einplanen kann. So konnten Katja und ich uns zwar noch gegenseitig Gesellschaft leisten (das war klasse, meine Liebe!), aber irgendwie war ich dann doch erst furchtbar spät zu Hause! Und diese Müdigkeit hängt mir irgendwie immer noch ein bisschen hinterher.

Aber jetzt wo der Sommer  kommt (mehr als 13°C! Yeah!), ändert sich das hoffentlich!

Ich wünsch‘ euch sonnige Tage! :)

Sew long!

Anni

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Mein Wochenende in Berlin – The Hive

  1. Liebe Anni,
    es war so schön Dich kennenzulernen und Du fällst mir in Sachen The Hive sofort ein als einer der Glanzpunkte, wenn ich die Zeit so Revue passieren lasse.
    Sei allerliebst gegrüßt von Nina

  2. Was hätt ich drum gegeben… und die Nina, die kenn ich ja schon, aber dann hätte ich Dich vielleicht auch direkt mal kennengelernt! Vielleicht ja in 2 Jahren dann…
    Grüße
    Nike

  3. Wie gern ich auch dabei gewesen wäre… in meiner kleinen Stadt gibt es nicht viele Möglichkeiten sich auszutauschen.
    Naja, zum Glück gibts fleißige Blogger, die berichten :) Danke.
    Liebe Grüße
    Anni

  4. Klingt alles in allem sehr interessant. Bin gespannt ob ich auch mal irgendwann dabei sein kann bei so einer Konferenz. Aber auf jeden Fall gut finde ich, dass du auch die negativen Punkte angebracht hast, so können solche Treffen in Zukunft noch verbessert werden. Danke für diesen ausführlichen Bericht.

    Liebe Grüße

    Nathalie

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s