Spekulatius-Tiramisu

So langsam neigt sich der Januar dem Ende entgegen und irgendwie wird es Zeit die letzten Weihnachtskekse loszuwerden, oder? Wie wäre es dann mit diesem leckeren Spekulatius-Tiramisu à la Jeanny? Supereinfach und superlecker!

Spekulatius-Tiramisu

Ihr braucht für eine Auflaufform (ca. 5-6 Personen):

– ca. 18 Spekulatius-Kekse

– 200g Sahne

– 250g Mascarpone

– 250g Quark

– 100g Zucker mit einer Prise Zimt gemischt

– 1 Pk. Vanillezucker

– 400g Tiefkühlhimbeeren (oder 1 Glas Schattenmorellen, abgetropft, oder was dir sonst für Früchte gefallen)

– außerdem ein bisschen Kakaopulver zum Bestreuen

Ihr schlagt die Sahne. Dann verrührt ihr die Mascarpone mit dem Quark, dem Zucker und dem Vanillezucker und hebt anschließend vorsichtig die geschlagene Sahne unter.

Die Hälfte der Creme wird jetzt auf dem Boden der Auflaufform verteilt. Diese bedeckt ihr mit einer Schicht Spekulatius. Darüber kommen nun alle Früchte. Über die Früchte wird die restliche Creme gestrichen und nochmal mit einer Schicht Spekulatius belegt.

Nun kommt alles über Nacht (oder mindestens für 5 Stunden) in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren noch schnell mit Kakaopulver bestäuben und dann genießen.

Spekulatius-Tiramisu

Ein gebührender Abschied für die letzten Weihnachtskekse, oder was meint ihr?

Einen schönen Mittwoch, ihr Lieben!

Sew long und liebste Grüße!

Anni

Advertisements

Ein Gedanke zu “Spekulatius-Tiramisu

  1. das tiramisu ist sooo großartig! da freuen sich die kekse! ich hab´s vor 2 jahren veganisiert und es ist mindestens genau so gut angekommen, wie die original variante! lass es dir schmecken!

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s