Regenzeit – Time to get organized

Ich sitze hier gerade vor’m Rechner und meine Augen drohen immer wieder zuzufallen. Dieses Wetter macht mich feddisch! Seit Tagen keine Sonne mehr gesehen und dass nicht, weil ich mich in irgendeinem Loch verkrochen habe, sondern weil dem Wettermann langsam die Synonyme für „bedeckt“ ausgehen. So eine graue Soße da draußen! Man könnte fast trübsinnig werden.

Man kann aber auch versuchen das Ganze positiv zu sehen. (Ich gebe zu, das ist ein bisschen anstrengend, aber man wächst ja mit seinen Aufgaben.) Denn wenn man nicht rausgehen kann, dann kann man all die Dinge erledigen, die schon ganz lange auf der Liste stehen. Zum Beispiel Aufräumen. Da habe ich am Wochenende schonmal mit meinem Nähzimmer (an dessen Tür seit – ich glaube Juni? – das Schild „Under Construction“ angebracht ist) begonnen. Jeden Karton auseinander genommen, Kram entsorgt, neue Labels angebracht, alte Zeitschriften aussortiert und zwischendurch ein paar lustige Entdeckungen gemacht.

Jetzt ist der Raum fast fertig. Das Regal mit den Stoffen wird aussortiert und einem guten Zweck gespendet. Da wollte ich schon lange ein neues hin haben. Und dann kann ich mich mit einem Besuch im Möbelhaus belohnen. Jippieh! :) Ich hoffe, ich schaffe es vorher noch ein paar Vorher-Nachher-Bilder von dem Bereich zu schießen… falls es mal wieder ein bisschen hell wird.

Übrigens habe ich mich auch zu „The January Cure“ angemeldet, einem Projekt auf dem Blog Apartment Therapy. Und am meisten freue ich mich schon darauf Freunde einzuladen wenn’s hier pikobello aussieht. Dann können vielleicht sogar meine Eltern mal spontan vorbei kommen. ;)

Der E-Course „Blog what you love“ von magnoliaelectric, für den ich mich angemeldet habe, hat ebenfalls diese Woche gestartet. Morgen geht die nächste Lektion online und ich bin schon ganz gespannt. So richtig Lust auch wieder regelmäßiger zu bloggen und ein paar neue Features einzubauen habe ich nämlich! Nur das Zeit- und Organisationsmanagement hakt noch etwas. Aber das kommt… :)

Falls euch persönlich zur Zeit nicht so nach Organisieren ist, oder ihr vielleicht schon alles organisiert und aufgeräumt habt (solche Leute soll’s ja geben?) und euch trotzdem nach einem Stimmungsaufheller ist, habt ihr bis Donnerstag noch die Chance HIER in den Lostopf zu hüpfen und mein Glückspaket zu gewinnen.

Und wenn das alles nicht hilft, dann die Augen schließen und die Wise Guys mit „Sonnencremeküsse“ anhören. Mein absolutes Lieblings-Sommerlied. :)

Habt ein paar schöne grey days, ihr Lieben!

Sew long!

Anni

Advertisements

5 Gedanken zu “Regenzeit – Time to get organized

  1. Weißt Du was ich letztens im Fernsehen gesehen hab? Dawson’s Creek :-) Ich fand das früher so toll und jetzt sind die Dialoge echt richtig aufgesetzt und so schrecklich tragisch und schwermütig :-) Wahnsinn! LGH

  2. Oh, ich habe Dawsons Creek damals so geliebt!! ;)
    Und das mit dem Ausräumen und Ausmisten und Aufräumen und Organisieren… das geht bei mir am Wochenende auch los! Und ich freu mich auch schon total drauf, endlich wieder ohne Vorwarnung Freunde in meine Wohnung lassen zu können ;)
    xo Zoe

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s