Sofazeit = Handarbeitszeit

Die Zeit auf dem Sofa lässt sich nicht nur gut zum Tee trinken und lesen verwenden, sondern auch super zum Handarbeiten. Stricken, sticken oder häkeln, jeder, der in dieser Richtung interessiert ist, kann etwas für sich finden. Ich bin ja eher der ungeduldige Typ, deshalb mag ich auch das Nähen so gern: da sieht man meist schnell Ergebnisse. Für kleinere Projekte kann man mich aber auch in den anderen Disziplinen begeistern. So will ich mir diesen Herbst unbedingt meine eigene Tatortmütze stricken. Dafür brauche ich dann auch nur noch Wolle und die passenden Stricknadeln…

Ganz einfach (vor allem weil ich dafür schon alles im Haus hatte), ging dafür dieses Häkelprojekt: ein Krimskrams-Körbchen für meinen Telefontisch im Eingangsbereich.

Das Häkeln mit „Zpagetti“ geht auch ganz schnell, weil man so eine große Häkelnadel verwendet und das Jerseyband recht dick ist. Das Körbchen hab‘ ich einfach freestyle-mäßig zusammengehäkelt, weil ich nirgends eine Anleitung gefunden habe. Also hab‘ ich einfach mal drauflos gehäkelt. Kann man ja immer wieder ausdröseln wenn es nix wird.

Aber mir gefällt das Ergebnis ganz gut und mein Telefontisch (aka Schuhschrank) sieht plötzlich ganz schick und aufgeräumt aus.

Erzähl mal: wann hast du denn zuletzt zur Nadel gegriffen?

Liebste Grüße!

Anni

Advertisements

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s