Schoki-Minz-Cookies

Kennt ihr das? Ihr befindet euch am Flughafen, auf dem Weg in den Urlaub. Das Gepäck ist bereits ordnungsgemäß 2 Stunden vor Abflug eingecheckt und ihr habt jetzt massig Zeit um über den Flughafen zu bummeln und auf den Abflug zu warten. Plötzlich dieses Gefühl im Magen – Hunger! Ach stimmt, eigentlich auch schon lang nichts mehr gegessen. Bis es im Flieger was gibt (wenn es denn was gibt) ist’s auch noch lang hin und das ist ja auch eher mäßig lecker. Hmm… da vorne der Bäcker! Da könnte man doch jetzt schön noch gemütlich einen Latte Macchiato und dann noch so ein… ohh, das duftet lecker… Schokocroissant! Und dann befindet man sich an der Kasse und zahlt 10 EUR oder eine ähnlich wahnsinnige Summe und fragt sich ob es sinnvoll war das halbe Urlaubsgeld schon am Flughafen im Heimatland zu verprassen.

In meiner vorausschauenden Art habe ich dieses Dilemma natürlich bedacht und vorgesorgt. Nein, leider nicht mit einem gesunden Apfel oder Müsliriegel. Die sind nämlich wenig verlockend, wenn der Duft von frischgebackenem Schokocroissant durch die Gänge zieht, und würden nur ein trostloses Leben am Boden meiner Tasche fristen. Nein, dagegen kommt nur eines an: selbstgebackene Schoko-Cookies!

Gut, dass mir kurz vor meinem Urlaub noch die LECKER Bakery in den Einkaufskorb sprang. Da ist nämlich das Rezept für einen Cookie-Grundteig inkl. vieler Variationsmöglichkeiten drin. Ich hab‘ mich für die Schoki-Minz-Cookies entschieden und ein leckeres Care-Paket geschnürt.

Zutaten (für ca. 28 Stück)

125g Butter, zimmerwarm
175g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
200g Mehl
1 TL Backpulver
150g Zartbitterschokolade
100g Schoko-Minz-Täfelchen gekühlt (z.B. After Eight)
Den Backofen auf 175°C (Umluft 150°C) vorheizen. Butter und Zucker mit Salz und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Handmixer schaumig rühren. Das Ei dazugeben und untermixen. Die Schokolade klein brechen und über dem Wasserbad schmelzen lassen. Dann direkt in den Teig rühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach unter den Teig rühren. Die Minztäfelchen grob hacken und unter den Teig geben.
Ein Backblech mit Backpapier auskleiden und mit einem Esslöffel ca. 12 Häufchen auf dem Backblech verteilen und etwas platt drücken (aber Abstand halten, die Dinger machen sich breit!). Das Blech in den Ofen schieben und nach 10 Minuten wieder rausholen. Die Kekse jetzt erst richtig auskühlen lassen, denn sie sind noch sehr weich. Dann genießen!

Wenn die Cookies lange genug halten, kann man sich im Urlaub auch direkt neue Freunde machen. :)

Liebste Grüße!

Anni

P.S. Bitte beachtet, dass Kommentare evtl. erst nach meinem Urlaub freigeschaltet werden. Vielen Dank!

Advertisements

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s