Noch mehr Spaß beim Couchsurfing

… hat meine Mutter hoffentlich mit ihrem neuen Sofakissen.

Das Kissen war total pipi-einfach zu nähen. Zuerst habe ich freestyle-mäßig ein paar Blümchen auf dicken, weißen Filz aufgemalt und ausgeschnitten. Für ein 50 x 50 cm großes Kissen habe ich dann ein 52 x 110 cm großes Stück weißen Leinenstoff zugeschnitten.

Nein, stimmt nicht! Ich habe mir überlegt diese Maße zu nehmen. Zugeschnitten habe ich dann ein 42 x 110 cm großes Stück Stoff. Was mir natürlich erst aufgefallen ist, als ich bereits 2 Blümchen per Hand grob festgenäht hatte. *augenroll* Also all meinen Freundinnen, die immer denken ich wäre so perfekt: Nein! Stimmt nicht! Ich mache definitiv auch Fehler und manchmal ziemlich blöde!

Naja, ich hab‘ dann nochmal Stoff mit den richtigen Maßen ausgeschnitten und ihn so gefaltet, dass auf beiden Seiten 30 cm umgeklappt werden und 50 cm in der Mitte übrig bleiben. Dann wurden die Blümchen mit großen Stichen mit einem farbigen Faden aufgenäht.

Danach ging’s unter die Nähmaschine, wo ich die Blümchen immer am Rand entlang festgenäht habe. Den roten Faden musste ich dann natürlich wieder entfernen. Dann das Kissen einfach mit einem Hotelverschluss schließen und fertig!

Inspiration für das Kissen hab‘ ich mir von Lotta Jansdotter geholt.

Gefällt’s euch?

Ich hab‘ übrigens festgestellt, dass ich noch ein paar mehr Kissen für mein Sofa brauche. Ich liebe das! Sieht direkt so zum Reinkuscheln aus. Und ihr? Auch Kissenburg oder lieber Minimalismus?

Liebste Grüße!

Anni

Advertisements

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s