Ich rieche den Frühling…

An diesem stürmischen und regnerischen Wochenende war bei mir nicht so viel los. Deshalb habe ich die Zeit genutzt und endlich mal meinen Papierkram sortiert. Alle meine Ordner habe ich durchgeguckt, Papiere in sinnvollen Kategorien zusammengefasst und einiges aussortiert. Jetzt habe ich auf 4 breite und 6 schmale Ordner reduziert und werde mich diese Woche mal drum kümmern, hübsche, weiße Ordner zu besorgen, damit es auch von außen hübsch ordentlich aussieht.

Hier mal ein Bild von den Ordnern. (Die auf der rechten Seite sind leer.)

Und meine Bücher hab ich auch sortiert. Zur Probe auch mal nach Farben (ist ja der neueste Trend), aber das hat mir nicht gefallen. Ich sortiere hauptsächlich nach Höhe der Buchrücken und innerhalb dessen nach Autoren. Wie macht ihr das so?

Mein Bücherregal im Wohnzimmer:

Außerdem musste mein Schuhschrank aus Buche-Furnier dran glauben. Der passte optisch nun wirklich gar nicht mehr in meinen Flur. Deshalb habe ich Freitag damit begonnen ihn mit Grundierung zu versehen und seitdem hat er jeden Tag eine Lage weißen Lack abbekommen. Heute war (hoffentlich) der Endanstrich dran. Morgen zeig ich dann mal ein Vorher-Nachher-Bild (falls das Licht ausreichend ist).

Beim Lieblingsschweden war ich auch. Hatte einen 5-Euro-Gutschein, der nur noch bis zum 12.02. gültig ist – und habe ihn natürlich prompt zu Hause liegen lassen… Muss ich jetzt diese Woche nochmal zu IKEA? *grübel* Irgendwas ließe sich bestimmt finden, was ich kaufen muss… Ein paar Kerzen, Pflanzen, Ordnungskästen? ;)

Jedenfalls habe ich mir neue Nachttischlampen mitgebracht. Die, die ich davor hatte, hatten Halogenlampen, die an einem Akku hingen, der nervig gesummt hat. Das war mir dann doch zu viel Elektrizitätsgeräusch für die Nachtruhe. Deshalb mussten die hier mit:

Hübsch oder?

Und was habt ihr dieses Wochenende so Schönes getrieben?

Übrigens vielen Dank an Bine von hunds-buchbesprechungen, die mir meinen ersten Blog-Award verliehen hat.

Da ich kürzlich keine neuen Blogs entdeckt habe, kann ich den Award nicht weiterreichen. Aber 7 Dinge über mich will ich euch nicht vorenthalten:

1. Ich kann es nicht leiden, wenn Dinge auf dem Boden rumliegen.

2. Ich habe fast mehr englische als deutsche Bücher

3. Ich kaufe selten Bücher, die kein schönes Cover haben. (Ganz entgegen dem Grundsatz: Don’t judge the book by the cover!)

4. Wenn ich Dinge sehe, die ich auch selber machen kann, kaufe ich sie nicht.

5. Ich hab‘ schon ziemlich viele Sportarten ausprobiert.

6. Ich bin mittlerweile ziemlich gut im Ausmisten, Wegwerfen und Mich-davon-trennen.

7. Ich lese keine Zeitung, versuche aber abends die Tagesschau zu sehen

Advertisements

Sag mir was du denkst:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s